Christa Schaffmann 30.01.2013 / Wirtschaft und Umwelt

Wenn Stress krank macht

Studie: Multitasking belastet Arbeitnehmer am meisten

Steigende Anforderungen im Arbeitsleben erhöhen den Druck auf die Arbeitenden. Die Folge sind auch psychische Erkrankungen.

Multitasking steht - beklagen 58 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland - auf Platz 1 der Stressfaktoren im Arbeitsleben, gefolgt von starkem Termin- und Leistungsdruck (52 Prozent), monotonen Arbeitsvorgängen (50 Prozent) sowie Störungen und Unterbrechungen (44 Prozent). Diese Ergebnisse einer repräsentativen Befragung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) wurden am Dienstag in Berlin auf einer Tagung zu psychischer Gesundheit in der Arbeitswelt vorgestellt. Veranstalter war das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: