Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Verführung zur Vertiefung

70 000 Jahre an zwei TV-Abenden auf VOX: »Die Geschichte des Menschen«

  • Von Ekkehart Krippendorff
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Eine Fernseh-Großsendung ist für den heutigen und morgigen Abend angekündigt, die kaum ihresgleichen hat: Sie tritt mit dem Anspruch auf, nichts Geringeres als »Die Geschichte des Menschen« zu erzählen, und das in zwei Mal vier Stunden.

Ist es das zumindest in den westlichen Kulturen weit verbreitete Katastrophengefühl von Endzeitlichkeit, das ein solches Mammut-Unternehmen motiviert? Immer öfter und dringlicher wird aus den verschiedensten Lagern die Frage gestellt: Wohin gehen wir, wohin geht die Menschheit? Aber auch: Wohin sollte sie gehen? Heute scheinen nur religiös-politische Fundamentalisten darauf Antworten zu haben. Wer sich nicht mit der Exegese des Korans und den Lehren des Propheten Mohammed aus dem 7. Jahrhundert zufrieden gibt, der muss weiter, sehr viel weiter ausholen.

Die angekündigte Fernseh-Historiographie geht von 70 000 Jahren aus und breitet dazu eine dramaturgisch eindrucksvoll bearbeitete Bilderf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.