Passagierzahl bei Air Berlin schrumpft

Berlin (dpa/nd). Mit deutlich weniger Passagieren ist Air Berlin ins neue Jahr gestartet. Zugleich gelang es der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft im Januar, die Auslastung ihrer Maschinen zu erhöhen. Die Zahl der Fluggäste sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 145 000 oder 7,6 Prozent auf 1,76 Millionen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Sitzplätze waren zu 83,1 Prozent besetzt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung