Charlotte Noblet 10.02.2013 / Kino und Film

Das inszenierte Tête-à-tête - von Ali Cherri

Darstellungen eines autoritären Regimes

Die Video-Installation »Pipe Dreams« dauert sieben Minuten und spiegelt zwei wichtige Momente der Geschichte Syriens. Erst spricht der letzte Araber, der im All war, mit seinem Präsident am Telefon. Dann wird eine Statue von Hafez al-Assad abmontiert.

Mit seiner Video-Installation entspricht der Regisseur Ali Cherri ganz dem Geist von »Forum Expanded«. Der bietet uns eine Performance zwischen Kunst und Kino, eine offene Form der Ästhetik zwischen Inszenierung und Dokumentation.

Der in ...



Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: