Werbung

Wissen, punkten, gewinnen

Gewinnspiel: FEBRUAR WOCHENRUNDE 3

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

  • An vier Wochenenden stellen wir jeweils drei Fragen. Sie beziehen sich auf historische Daten der Folgewoche.
  • Für jede richtige Antwort gibt es drei Punkte, bei drei Richtigen einen Zusatzpunkt.
  • Die Punkte der vier Spielwochenenden werden für Jede und Jeden im »nd« gesammelt.
  • Am Monatsende gewinnen die meisten Punkte; bei Gleichstand wird unter Ausschluss des Rechtsweges gelost. Die drei Gewinner werden mit Namen und Wohnort veröffentlicht.
  • Lösungen der jeweiligen Wochenrunde bis Donnerstag an: zeitgenuss@nd-online.de oder Fax: (030) 29 78- 1600 oder »neues deutschland«, Kennwort Zeitgenuss, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin.


GEWINNE BEIM FEBRUARSPIEL

1. PREIS: Akkubohrschrauber, 12 Volt, zwei Gänge, stufenlos, 10-mm-Schnellspannfutter.

2. PREIS: Schreibtischlampe »Micro Artemide«.

3. PREIS: »Die verseuchte Bratwurst - Skurrile Kurzgeschichten aus der Provinz« von Jürgen Seyfarth, Frieling, 2012, 224 S.

NEUE FRAGEN

Wer?
Die allmähliche Degradation der Sprachen (...) ist ein bedenkliches Argument gegen die beliebten Theorien vom »steten Fortschritt der Menschheit«.
- Wer schrieb es?

Wieso?
Wieso fand das tödliche Attentat auf den russischen Großfürsten Sergei Alexandrowitsch Romanow am 17. Februar 1905 statt?

Welcher?
Am 20. Februar 1933 traf sich Hitler geheim mit 27 Großindustriellen, die danach eine Millionenspende für die NSDAP zeichneten. Welcher Unternehmer hatte es abgelehnt, der Einladung zu folgen?


AUFLÖSUNG der 2. Februarrunde
(Ausgabe vom 9./10.2.)
Wer? - Brendan Behan (9. Februar 1923 - 20. März 1964), irischer Dramatiker, Schriftsteller, Journalist und IRA-Aktivist.

Welche? - Anatoli Schtscharanski (20. Januar 1948) wurde am 11. Februar 1986 ausgetauscht und als Natan Scharanski in Israel u.a Vizepremier- und Bauminister.

Wann, wo? - Am 12. Februar 1851 in einem Gewässer in der Nähe der Stadt Bathurst (New South Wales).

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!