Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Romanows

KALENDERBLATT

  • Von Klaus Bruske
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Vor 400 Jahren beendete die Krönung eines 16-Jährigen die »Smuta, die Zeit der Wirren«, in Russland. Zar Michail I. bestieg den Thron. Seine Nachkommen sollten mehr als drei Jahrhunderte über das Riesenreich herrschen.

Während der »Smuta« saßen illegitime Usurpatoren im Kreml, darunter Boris Godunow. Auch Polens Könige mischten mit, eroberten Moskau und wollten Russland als Vasallenstaat dem Polnisch-Litauischen Großreich einverleiben. Ein Volksaufstand vertrieb deren Panzerreiter. Der »Semski Sobor« (400 sogenannte Volksvertreter) suchte nun nach einem rechtmäßigen Zaren und fand diesen in Michail Fjodorowitsch Romanow, weitläufig verwandt mit Zar Iwan IV. »Grosny« (der Strenge oder auc...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.