Unvermeidbar

Stefan Raab will ein TV-Duell Merkel-Steinbrück moderieren.

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Es war wieder einmal ein unüberlegter Schnellschuss von Peer Steinbrück. Lautstark hatte der SPD-Kanzlerkandidat kürzlich Bundeskanzlerin Angela Merkel zu mehreren Duellen vor der Kamera aufgefordert, so wie es auch in den USA Brauch ist. Merkel will nur einen Schlagabtausch.

Nicht bedacht hatte Steinbrück offenbar, dass bei einer von einem Privatsender ausgestrahlten Show der Moderator Stefan Raab eine zentrale Rolle spielen würde. Er ist das Zugpferd der Pro Sieben Sat.1 Media AG, zu der auch der Privatsender Kabel Eins gehört. Steinbrück hatte den Kölner zunächst abgelehnt, weil Politik keine Unterhaltungssendung, sondern ein erns...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 320 Wörter (2141 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.