Werbung

Schiffe können fertiggebaut werden

Stralsund (dpa/nd). Die letzten Hürden zur Fertigstellung von zwei Spezialschiffen für die dänische Reederei DFDS auf der insolventen P+S-Werft in Stralsund sind genommen. Alle Bedingungen für die Verträge seien seit Freitag erfüllt, teilte DFDS in Kopenhagen mit. Die Verträge über den Weiterbau waren nach der Insolvenz der P+S-Werften neu verhandelt worden. Ihnen musste neben dem DFDS-Aufsichtsrat auch das dänisches Verteidigungsministerium zustimmen, weil es mit DFDS einen Chartervertrag hat.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!