Blockupy und Umfairteilen: Vorbereitungen laufen

»Grundsätzlich grünes Licht« für Demo in Frankfurt / Scharfe Kritik von Grottian an Attac: »Hose voll«

Berlin (nd). Die Vorbereitungen für die auch in diesem Jahr geplanten Blockupy-Aktionstage laufen: Die Stadt Frankfurt hat den Anmeldern der am 1. Juni geplanten Demonstration „grundsätzlich grünes Licht“ gegeben, heißt es beim Protest-Bündnis. Sowohl die Route als auch der Ort der Abschlusskundgebung vor der Europäischen Zentralbank seien „unstrittig“ gewesen. Im vergangenen Jahr hatten die Behörden noch ein umfassendes Versammlungsverbot verhängt, trotzdem protestierte Zehntausende. „Die Stadt hat offenbar die Rechtslage erkannt, dass eine Demonstration gegen die EZB bei der EZB stattfinden können muss“, erklärte Werner Rätz von Blockupy. Das Bündnis erwartet rund 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Europa. Am Sonntag wollen Aktivisten bei einem bundesweiten Treffen in Frankfurt über den Stand der Mobilisierung beraten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: