Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der 50-Millionen-Dollar-Coup

Diamantenräuber in Polizeiuniform auf dem Brüsseler Flughafen am Werk

  • Von Marion Trimborn und Martina Herzog, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

50 Millionen Dollar in 5 Minuten: Verkleidet als Polizisten brausen bis aufs Rollfeld. Acht Räuber erbeuten am Brüsseler Flughafen Diamanten im Millionenwert.

Zwei schwarze Limousinen mit Blaulicht rasen im Schutz der Dunkelheit auf das Rollfeld des Brüsseler Flughafens. Aus jedem springen vier vermummte Männer in Polizeiuniformen, mit Maschinengewehren in der Hand. Doch die vermeintlich Guten sind die Bösen. Die Sicherheitsleute des Wachdienstes, die gerade Diamanten in ein Flugzeug Richtung Zürich laden, haben keine Wahl und lassen die Räuber gewähren.

Mit Gewalt reißen die Vermummten die Ladeluke des Flugzeugs auf und holen 120 Päckchen mit Edelsteinen heraus - im Wert von 50 Millionen Dollar (über 37 Millionen Euro). Die Summe nannte die Sprecherin des Antwerpener Weltzentrums für Diamanten (AWDC), Caroline De Wolf, der belgischen Agentur Belga.

Der Coup lief am Montagabend rasend schnell ab. Kaum hatten die acht Diamantenräuber die Beute verladen, brausten sie durch das Loch im Zaun des Flughafengeländes davon. Nur ein ausgebranntes Wrack einer Limousine in der Nähe von B...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.