Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ein zweites Mal missbraucht?

Ingo Fock hat Missbrauch erlebt und arbeitet im Verein gegenmissbrauch.de.

nd: Was ist schiefgelaufen? Warum ist erneut ein Runder Tisch zum Thema Kindesmissbrauch nötig?
Fock: Die Politik hat die Beschlüsse des letzten Runden Tisches noch nicht umgesetzt. Das bedeutet: Für Betroffene gibt es noch keine greifbare Hilfe.

Warum nicht?
Im Abschlussbericht des letzten Runden Tisches wurde ein ergänzendes Hilfesystem für Missbrauchsbetroffene gefordert. Dafür sollten die Länder 50 Millionen Euro geben, aber sie tun es nicht.

Wofür wird das Geld gebraucht?
Betroffene in ländlichen Gebieten haben es oft schwer, an eine psychotherapeutische Versorgung zu kommen. Das ergänzende Hilfesystem sollte diese Lücke schließen, indem es Betroffenen ermöglicht, einen Therapeuten zu wählen, der nicht von der Krankenversicherung bezahlt wird. Aus diesem Fonds sollten sie auch finanzielle Mittel erhalten, um eine berufliche Fortbildung zu machen, die sie auf Grund der Traumatisierung vorher nicht antreten konn...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.