Die Dummen und die Schlauen

»Rico, Oskar und die Tieferschatten« im Atze-Musiktheater

  • Von Anouk Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Es ist eine Erzählung um zwei Außenseiter: Rico ist tiefbegabt, herzlich und offen, Oskar hochbegabt, aber steif und voller Ängste. Gegensätze ziehen sich bekanntlich an, und so werden die beiden Jungs Freunde. Doch dann wird Oskar entführt... Ein bisschen Kalle Blomquist-Detektivgeschichte, vor allem aber viel Verständnis für Kinder, die aus dem Raster fallen, packt Autor Andreas Steinhöfel in seinen vielfach ausgezeichneten Jugendroman »Rico, Oskar und die Tieferschatten«. Das Atze Musiktheater hat das beliebte Buch nun für Kinder ab 8 Jahre auf die Bühne gebracht - mit durchschlagendem Erfolg.

Schon in den ersten Minuten hat sich Iljá Pletner in die Herzen der kleinen und großen Zuschauer gespielt. Unverkrampft, kindlich naiv und ungeheuer sympathisch gibt der junge Darsteller mit den braunen Locken und dem rollenden »R« den Rico, dem »immer wieder Dinge aus dem Kopf rausfallen«. Dabei ist er kein Dummkopf - er denkt eben n...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 549 Wörter (3462 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.