Gute Ernte

Seit 20 Jahren engagiert sich das Sozialwerk des dfb in Berlin

  • Von Christoph Nitz
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Das Sozialwerk des Demokratischen Frauenbundes entstand in Nachwendezeiten in Berlin und wurde als eingetragener Verein im Jahr 1993 von engagierten Frauen des dfb als Träger sozialer Dienste und Einrichtungen begründet.

Das ganze Jahr 2013 soll im Zeichen des Jubiläums stehen, erklärt Margita Rümpler vom Vorstand des Sozialwerks. Den Start machte im Januar ein Benefizkonzert zugunsten des UNDINE-Wohnprojekts für Wohnungs- und Obdachlose. Diese Konzerte hätten »inzwischen eine gute Tradition«, die Einnahmen werden für Zusatzangebote eingesetzt. So steht auch in diesem Jahr eine Tagesfahrt auf dem Programm. Aber auch andere notwendige Utensilien für die Freizeitgestaltung können durch die Erlöse angeschafft werden.

Von Anfang an gab es eine enge Verbindung zwischen Wohnprojekt und Stadtteil. Durch diese Verzahnung mit dem Kiez konnte das Vertrauen der Anwohner gewonnen werden.

Margita Rümpler ist »Urgestein« des Sozial...





Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 565 Wörter (3982 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.