• Politik
  • Beilage Vereine und Verbände

Helden für Entwicklung in Laos und Vietnam

Seit 15 Jahren ist SODI aktiv bei der Räumung von Kriegsresten

  • Von Dörte Lüneberg
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Anouphon Chanthasone aus dem laotischen Distrikt Khamkeut ist ein junger fröhlicher Mann. Man mag kaum glauben, wie viel Verantwortung auf seinen jungen Schultern lastet. Der 23-jährige Laote arbeitet als Bomben-Räumer in einem der Flächenräumteams der deutschen Nichtregierungsorganisation SODI.

Die Organisation beseitigt bereits seit 1998 in Vietnam und seit 2009 auch in Laos gefährliche Kriegsreste und führt Entwicklungsprojekte zur Armutsbekämpfung durch.

Anouphon Chanthasone war noch nicht einmal geboren, als der Zweite Indochinakrieg begann, dennoch ist er von klein an mit den Folgen dieses Krieges konfrontiert. Seine Eltern haben ein kleines Stück Land, auf dem sie Reis anpflanzen. Ähnlich wie seine sieben Geschwister musste Anouphon Chanthasone schon als Kind auf dem Reisfeld seiner Eltern helfen. Nicht selten kam er dabei in Kontakt mit den gefährlichen Streubomben, die dort noch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1126 Wörter (7430 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.