Werbung

Rechtes in der Mitte

Kunstprojekt

Mit den Mitteln der Kunst will das Jenaer Projekt »Brandschutz//Mentalitäten der Intoleranz« rechtsextremes Gedankengut in der Mitte der Gesellschaft hinterfragen. Im Zentrum stehe eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die sich auf verschiedene Weise mit Themen wie Fremdenfeindlichkeit, sozialem Hass oder Sexismus befasse, sagte die Kunsthistorikerin Verena Krieger am Montag in Jena. Die Arbeiten, von Studenten unter ihrer Anleitung ausgewählt, sollen an verschiedenen Orten im Stadtgebiet in Zusammenarbeit mit dem Jenaer Kunstverein ab Herbst gezeigt werden. dpa

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen