Familienurlaub in der Jugendherberge

Thüringen: Schülerfahrten werden weniger, deshalb rüstet man sich für neue Besuchergruppen

Auch Jugendherbergen müssen mit der Zeit gehen. Zunehmend entdecken Familien die Vorzüge preiswerter Unterkünfte in schöner Lage - Beispiele aus Thüringen.

Weimar/Lauterbach (dpa/nd). Thüringens Jugendherbergsleiter müssen umdenken und sich für neue Besuchergruppen rüsten. »Wir müssen uns überlegen, wie wir künftig mit den rückläufigen Schülerzahlen umgehen wollen«, sagt Ullrich Walter, stellvertretender Geschäftsführer des Jugendherbergswerks (DJH) Thüringen. »Eine Antwort auf diese Frage sind gute und preisgerechte Angebote für Familien.« Die Zukunft der Herbergen sieht Walter aber in einem Gleichgewicht von Schulen und Familien. Mit besonderen Programmen und fairen Preisen locken die Jugendherbergen zunehmend junge Familien. Das bestätigt eine dpa-Umfrage.

Hochsaison herrscht derzeit in der Jugendherberge auf dem 916 hohen Großen Ins...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 327 Wörter (2300 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.