Kasachstan und die Weltbühne

Ab heute in Almaty Iran-Verhandlungen

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Kasachstans Präsident Nursultan Nasarbajew lässt kaum eine Gelegenheit aus, sein Land als gewichtigen politischen Mitspieler zu präsentieren: 2010 Tagung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa; 2011 Organisation der Islamischen Konferenz. Aber auch kleinere Ereignisse werden gerne ausgerichtet.

Ab Dienstagabend trifft sich in Almaty (als Alma-Ata einst Hauptstadt) die 5+1-Runde erneut mit Abgesandten aus Teheran zu Verhandlungen über das iranische Atomprogramm. Die Stimmung ist gedämpft. Die fünf Ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates - China, Frankreich, Großbritannien, Russland und die USA - plus Deutschland haben dem Vernehmen nach weder einzeln noch als Ganzes neue Vorschläge im Gepäck. Dafür spricht auch, dass die EU-Au...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 353 Wörter (2508 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.