Verrenkungen fürs Programm

Die Frauen etablieren sich im Skisprung, nur die Nordische Kombination ist noch Männerdomäne

  • Von Jirka Grahl, Cavalese
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

In Liberec wurden die Skispringerinnen noch ziemlich belächelt, als sie 2009 erstmals bei einer WM mitmachen durften. Doch rechtzeitig vor der Olympiapremiere 2014 in Sotschi wissen die Frauen am Bakken zu begeistern - so auch im Mixed-Wettbewerb, der ein Kandidat für zukünftige Winterspiele werden könnte.

Braucht die Nordische Ski-WM wirklich einen Ruhetag wie den gestrigen Montag? Auf der Großschanze von Predazzo und den Loipen am Lago di Tesero konnte in ziemlicher Ruhe trainiert werden: Aber zwingend nötig war die Pause wohl nur, weil das erste Wochenende des Zwölftage-Spektakels prall mit Entscheidungen gefüllt war, um möglichst viele Fernsehzuschauer mit der Nordischen Skisportware zu beglücken. Am Sonntagnachmittag gucken mehr Menschen als Montagmittag.

So gab es gestern also erstmals seit Eröffnung keine Medaillenzeremonie auf der Piazza del Campioni. Die schönsten Momente dieser Titelkämpfe liefen stattdessen in der Wiederholschleife über die WM-Flatscreens in Cavalese, so auch eine hübsche Szene vom Sonntag: Die Japanerinnen und Japaner hatten gerade Gold bei der Premiere des Mixed-Wettbewerbs im Skisprung gewonnen, als der Österreicher Thomas Morgenstern die Japanerin Sara Takanashi im Auslauf der Schanze umarmte. Bes...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 535 Wörter (3578 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.