Wer die Wahl hat

  • Von Jirka Grahl aus dem Val di Fiemme
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wer sagt, die Nordische Ski-WM sei bedeutungslos? Sogar auf die Wahlen in Italien hatte sie Einfluss, wenn auch nur ganz minimal: Im Kongresszentrum »Palafiemme« hing am Sonntag und Montag ein Schild an der Tür, in dem die Wähler gebeten wurden, diesmal in der Grundschule von Cavalese abzustimmen. Denn im Palafiemme wird sonst das Wahllokal eingerichtet, derzeit aber ist hier das Pressezentrum der WM untergebracht. Der Wahlbeteiligung tat das keinen Abbruch, im Trentino stimmten 700 000 Bürger bei den Senatswahlen Wahlen ab: Bersani (23,43 Prozent) siegte vor Berlusconi (15,65) und Grillo (15,14).

Ausgerechnet am Montagabend fällt ein feierlich gekleideter Tross lokaler Prominenz ins »Palafiemme« ein. Stolz präsentieren die Tourismusdirektoren aus der Region schon das nächste Sportprojekt, mit dem...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 396 Wörter (2654 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.