Italien wählte den Stillstand

Mitte-Links-Bündnis auf der Suche nach Koalitionspartner im Senat

  • Von Katja Herzberg
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Italien steht nach der Parlamentswahl ohne klare Mehrheiten vor einer Hängepartie bei der Regierungsbildung.

»Gegen uns geht es nicht mehr«, äußerte Beppe Grillo am Dienstag im Internet nach dem spektakulären Wahlerfolg seiner »Bewegung der Fünf Sterne« (M5S) und fasste damit wohl am besten das Ergebnis der italienischen Parlamentsschaftwahl von Sonntag und Montag zusammen. Denn gleich drei, statt in der Vergangenheit zwei, große Blöcke stehen sich im heutigen italienischen Parlamentarismus entgegen.

Neben Grillos 25-Prozent-Partei zählt dazu noch das rein numerische Gewinner-Bündnis von Demokraten-Chef Pier Luigi Bersani (mit 29,54 Prozent im Abgeordnetenhaus und 31,63 Prozent im Senat stärkste Kraft) und der wiederauferstandene Silvio Berlusconi mit seinem »Volk der Freiheit« sowie der Lega Nord. Sein Rechtsblock hat mit 29,18 Prozent im Abgeordnetenhaus nur ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 354 Wörter (2521 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.