Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Weisheiten vom V-Mann

  • Von Jirka Grahl im Val di Fiemme
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

In Falun zählen sie bereits die Tage. Noch 716 sind es, dann beginnen in der mittelschwedischen Stadt die nächsten Nordischen Ski-WM. Schon dreimal war Falun bisher WM-Gastgeber, im Val di Fiemme sind die Schweden mit einer 20-köpfigen »Studiengruppe« vor Ort gewesen, um sich die Abläufe anzuschauen. Und nebenbei schon ein bisschen Werbung für 2015 zu machen. Beim Falun-Abend in Cavalese verspricht PR-Chefin Katarina Medveczky kompakte WM, bei denen der Weg von der Schanze zur Langlaufstrecke in wenigen Minuten zu Fuß zurückzulegen ist. Es werde mehr Zuschauer geben als hier in Norditalien. Die Langlaufbegeisterung in Falun ist riesig, die Stadt liegt in der Region Dalarna, wo jedes Jahr 16 000 Läufer beim 90 Kilometer langen Wasalauf antreten.

Sorge bereitet allein das Skispringen, für das sich kaum ein Schwede erwärmen kann. Deswegen schicken ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.