Wollen wir alles »teilen«?

CeBIT stellt internetgestützte Computernutzung und -vernetzung in den Vordergrund

  • Von Christoph Nitz
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Auf der Computermesse CeBIT dreht sich 2013 alles ums Vernetzen - damit zusammenhängende Probleme werden aber nicht thematisiert.

Die Zukunft der IT-Branche liegt in der Wolke. Mit dem Leitmotto »Shareconomy« widmet sich die laut Eigenwerbung immer noch »weltgrößte Computermesse« CeBIT diesem Trend. Nutzer sollen Programme, Musik, Fotos und Datenbanken auf riesige Rechnerfarmen weniger Anbieter auslagern und auf diese Daten über das Internet zugreifen. Bei der Eröffnungsfeier der Messe wurde das Teilen (»share«) intensiv beworben. Ressourcen, Infrastruktur, Informationen, aber auch Emotionen und Verantwortlichkeit - die Nutzer sollen alles modernen Datenkraken wie Facebook anvertrauen. Mit dem vermeintlich sozialen Begriff vom Teilen soll der Run auf die digitalen Goldadern verschleiert werden. Das Internet bietet sich für kooperatives Arbeiten an, aber auch Wohnungen, Autos oder Werkzeug können geteilt werden.

Die 4100 auf der Hochglanzschau vertretenen Unternehmen machen nur auf die positiven Seiten der Datenverlagerung in die virtuelle Wolke aufmerksa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 476 Wörter (3457 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.