Besetzerinnen der Stillen Straße ausgezeichnet

»Ermutigendes Beispiel für Widerstand«: Clara-Zetkin-Preis der Linkspartei vergeben / Sonderpreis für Frigga Haug

Berlin (nd). Die Besetzerinnen der Stillen Straße sind mit dem diesjährigen Clara-Zetkin-Preis der Linken ausgezeichnet worden. Die Frauen hatten rund vier Monate eine Seniorenfreizeitstätte im Berliner Bezirk Pankow besetzt, um gegen die drohende Schließung zu protestieren - mit Erfolg. Ihre Aktion löste eine Welle von Solidaritätsbekundungen aus, unter anderem wurden die Frauen von Politikerin der Linkspartei unterstützt.

Die stellvertretende Vorsitzende der Linken, Caren Lay, sagte zu der Entscheidung, die Frauen der Stillen Straße seien ein „ermutigendes Beispiel für Widerstand gegen Kürzungspolitik und Verdrängung“. Angesichts der immer neuen Schlagzeilen übe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.