Werbung

Skoda-Arbeiter müssen frieren

Prag (dpa/nd). Ein Energiesparprogramm des tschechischen Autoherstellers Skoda hat die Gewerkschaften auf den Plan gerufen. Im Zuge des Projekts »GreenFuture« will die Volkswagen-Tochter den Energieverbrauch um 25 Prozent senken. In einem Werk im nordböhmischen Kvasiny hätten sich nun Arbeiter beschwert, dass ihnen zu kalt sei, berichtete die Gewerkschaft »OS Kovo«. In einigen Bereichen sei die Temperatur zeitweise unter 18 Grad gefallen. Skoda und Gewerkschaft hätten sich daher zunächst auf die Installation zusätzlicher Thermometer geeinigt, hieß es am Montag.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen