Geben und Nehmen

Jürgen Amendt über Wankas Ankündigung, die studentische Ausbildungsförderung »umfassend« zu »reformieren«

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Man sollte Ankündigungen von Politikern, sie planten eine »umfassende Reform«, stets mit Skepsis begegnen. Das schützt vor bösen Überraschungen und vermeidet Enttäuschungen. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka will also die studentische Ausbildungsförderung »umfassend reformieren«. Sagt sie - und meint es wahrscheinlich durchaus ernst. In der Tat geht das Bafög mit seinen starren Altersgrenzen und Förderbedingungen an der Lebenswirklichkeit der jungen Generation vorbei. Die Zahl jener, die ihre Studienberechtigung über das Berufsbildungssystem oder den zweiten Bildungsweg (z.B. Abendgymnasium) erworben hat, steigt stetig und liegt mittlerweile bei 40 Prozent eines Jahrgangs. Immer mehr Menschen absolvieren mehre Ausbildungen und entscheiden sich oftmals erst nach einer mehrjährigen Berufstätigkeit für ein Studium.

Wer, wie Politiker, in Sonntagsreden die Notw...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 422 Wörter (2851 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.