Von Oldenburg nach Hamburg

Auf dem Weg von Oldenburg nach Hamburg besuchten wir ein Lager. Nachdem wir das Lager betreten hatten, kam die Polizei und informierte uns, dass wir uns zu Unrecht hier aufhielten. Wir antworteten, dass wir schon mit der Lagervertretung gepsprochen hätten und diese uns den Zutritt erlaubt habe. Die Polizei sagte, sie sei telefonisch informiert worden, dass wir uns illegal im Lager befänden und gab uns zehn Minuten, um das Lager zu verlassen. Da wir schon eine große Anzahl Flyer verteit und zu vielen Leuten gesprochen hatten, luden wir die Flüchtlinge ein, uns beim Halten von Reden und Spielen von Musik vor dem Lager zu unterstützen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: