Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Von Oldenburg nach Hamburg

Auf dem Weg von Oldenburg nach Hamburg besuchten wir ein Lager. Nachdem wir das Lager betreten hatten, kam die Polizei und informierte uns, dass wir uns zu Unrecht hier aufhielten. Wir antworteten, dass wir schon mit der Lagervertretung gepsprochen hätten und diese uns den Zutritt erlaubt habe. Die Polizei sagte, sie sei telefonisch informiert worden, dass wir uns illegal im Lager befänden und gab uns zehn Minuten, um das Lager zu verlassen. Da wir schon eine große Anzahl Flyer verteit und zu vielen Leuten gesprochen hatten, luden wir die Flüchtlinge ein, uns beim Halten von Reden und Spielen von Musik vor dem Lager zu unterstützen.

Um 13 Uhr ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.