Spekulationen mit Lebensmitteln beenden

Darmstadt (epd/nd). Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat die Deutsche Bank und andere Finanzinstitute aufgefordert, auf Spekulationsgeschäfte mit Lebensmitteln zu verzichten. Solche Geschäfte trügen dazu bei, »dass für Millionen Menschen die Grundversorgung mit Nahrungsmitteln nicht mehr erschwinglich ist«, heißt es in einem am Donnerstag in Darmstadt veröffentlichten Positionspapier.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung