Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

BLOGwoche: Der Preis des Journalismus

Der Radiomoderator Jürgen Domian musste Anfang der Woche mit Erstaunen feststellen, dass auf seiner Facebook-Seite mehrere kirchenkritische Texte, darunter einer über den neuen Papst Franziskus, gelöscht wurden. Domian vermutet, dass fanatische Kirchenanhänger bei Facebook soviel Wind gemacht hatten, dass man dort eingeknickt ist. Die Nachricht verbreitete sich im Internet wie ein Lauffeuer. In kurzer Zeit hatte Facebook mit Tausenden von Protesten zu kämpfen. Der Tenor des Protests: Facebook habe mit der Löschung politische Zensur ausgeübt. Die PR-Beraterin Kerstin Hoffmann schreibt in ihrem Weblog www.kerstin-hoffmann.de, dass die Löschung der Beiträge von Domian durch Facebook, »natürlich nicht in Ordnung« gewesen sei. »Das ist allen von uns schon mal passiert, und wir haben uns geärgert (...) Aber: Es ist auch kein Grund, sich zum Gewiss...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.