Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Unplausible Stasi-Geschichte

TV-Tipp: »Zeugin der Toten« - Spionagefilm über den Kalten Krieg

  • Von Katharina Dockhorn
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Achtmal hat Regisseur Thomas Berger »Drei Tage des Condor« gesehen, einen Polit-Thriller um die dunklen Machenschaften des CIA und des Genres überhaupt. Der Klassiker von Sidney Pollack war für den Deutschen Vorbild bei der Adaption von Elisabeth Herrmanns »Zeugin der Toten«, dem 2011 erschienenen Roman um den Kalten Krieg der Geheimdienste aus Ost und West in den 1980ern und die Nachwirkungen in die Gegenwart. Opfer des Ränkespiels wurde Judith Keppler, Anfang 30, die mit fünf Jahren in ein DDR-Kinderheim kam. Ihre Eltern, beide ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.