Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Förderung für Genossenschaften

Erfurt (dpa/nd). Die Thüringer Landesregierung will Genossenschaften künftig stärker fördern. Diese Gesellschaftsform für Unternehmen könnte »Regionalität, Wirtschaftlichkeit und soziale Verantwortung« gut miteinander verbinden, sagte Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) am Freitag im Landtag in Erfurt. Es müsse wieder mehr Unternehmertum geben, das sich auch bestimmten Werten verpflichtet fühle. Vor allem bei der Energiewende könne diese Wirtschaftsform eine große Rolle spielen, »wenn Gemeinden ihren eigenen Strom produzieren«. Zugleich lehnte Machnig aber ein eigenes Kompetenzzentrum für Genossenschaften ab, wie es die Linkspartei in einem entsprechenden Antrag gefordert hatte. Dieser soll nun im Wirtschaftsausschuss des Landtages weiter beraten werden. Machnig zufolge sind derzeit rund 0,5 Prozent der Firmen im Freistaat genossenschaftlich organisiert.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln