Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Schneesturm legt Moskau lahm

70 Zentimeter Neuschnee am Tag sind sogar in Russland Rekord

  • Von Benedikt von Imhoff, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Es schneit und schneit immer weiter. Moskau liegt unter einer dichten weißen Decke. Kilometerlange Staus lähmen die russische Hauptstadt. Im Stundentakt verkünden Meteorologen neue Rekordwerte.

Erbittert kämpfen Zehntausende Arbeiter in Moskau gegen die extremen Schneemassen an. Mit aller Macht wehrt sich der ohnehin harte Winter gegen seinen Abschied, sorgt für Chaos auf den Straßen. Allein am Montag fallen in der russischen Hauptstadt mindestens 70 Zentimeter Neuschnee. »Das ist ein Rekordwert«, verkünden die Wetterexperten.

Auf den mehrspurigen Stadtautobahnen ist kein Durchkommen. Der Schnee sorgt für Dutzende Kilometer Stau. Sogar Kremlchef Wladimir Putin schaltet sich ein und lässt den Zivilschutz »alle verfügbaren Kräfte« mobilisieren. »Lasst Eure Privatwagen stehen«, flehen die Behörden die autobegeisterten Moskauer an. Zu groß ist die Unfallgefahr, auch wegen der schlechten Sicht. Liege...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.