Werbung

Räumung in Neukölln

(nd). Zu Protesten kam es gestern bei der Zwangsräumung einer Familie in der Neuköllner Reuterstraße 2. Nach Angaben des Bündnisses »Zwangsräumungen verhindern« waren am Morgen bis zu 100 Menschen vor Ort, um die Räumung zu blockieren. Gegen Mittag habe die Polizei der Gerichtsvollzieherin Zutritt verschafft. Das Amtsgericht Neukölln habe eine Eilentscheidung gegen die Räumung abgelehnt, jedoch Beschwerde zugelassen. Die Entscheidung des Landgerichtes sei dann gegen 14 Uhr negativ für die Mieter, die sich gegen Mieterhöhung und eine Eigenbedarfsklage gewehrt hatten, ausgefallen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen