Lauter alte Hüte

Die Ausstellung »Kopfputz. Blickwechsel im Märkischen Museum«

  • Von Houssam Hamade
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wenn Männer der Welt ihren Zorn mitteilen wollten, dann riefen sie bis vor einigen Jahrzehnten noch aus, dass ihnen »gleich die Hutschnur« platze. Das wirkt fast so, als wäre der Hut ein Teil des Körpers. Das ist heute anders und so nicht mehr richtig nachvollziehbar. Darum ist es eine gute Idee des Märkischen Museums, kulturhistorische Veränderungen am Beispiel der Kopfbedeckungen konkret aufzuzeigen.

Ziel ist es, wie der Name der Ausstellung schon sagt, einen »Blickwechsel« zu ermöglichen, einen »Erkenntnisgewinn«, um »eingefahrene Sichtweisen zu relativieren«. Über das große Museum verteilt, findet man immer wieder Exponate, die mit einem Schildchen versehen sind, auf dem »Blickwechsel« steht. Die Schildchen sind auch nötig, da nicht nur Kopftücher, Zylinder und Damenhüte mit Feder aus den zwanziger Jahren den Blickwechsel ermöglichen sollen, sondern auch eine Bräunungscreme und ein Becher mit Münzgeld ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 452 Wörter (2996 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.