Kein Bus, kein Gymnasium

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.
Karikatur: Christiane Pfohlmann

Für Zehnjährige in Bayern fällt in den kommenden Wochen die Entscheidung, in welche Schulform sie nach dem Ende der vierten Klasse wechseln werden. Bayernweit bekommen etwa 40 Prozent aller Schüler eine Empfehlung für das Gymnasium. Ein genauerer Blick in die Statistik zeigt jedoch: In manchen Regionen der Ballungsräume gehen fast 90 Prozent aufs Gymnasium, in ländlichen Gebieten dagegen kaum ein Viertel. Über die Gründe wurde dieser Tage viel gerätselt. Der Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) macht das...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.