Werbung

Mehr als Melisse

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

»Jede Krankheit ist heilbar - aber nicht jeder Patient«. Ob die Äbtissin Hildegard von Bingen, eine der berühmtesten Persönlichkeiten im Mittelalter, dies wirklich gesagt hat, sei dahingestellt. Gewiss ist aber, dass sie und die anderen Heilkundigen ihrer Zeit davon überzeugt waren, dass gegen jedes Leid ein Kraut gewachsen sei. So machte sich die Klosterheilkunde nicht nur das Wissen der Antike zunutze, deren Werke in ihren Bibliotheken ruhten, sondern sammelte in der Praxis wichtige Erkenntnisse im Einsatz von Heilkräutern.

Heute werden viele ihrer Methoden und Mittel als sanfte Medizin geschätzt, die eine Synthese zwischen altem Erfahrungswissen und neuen Erkenntnissen zu Inhaltsstoffen und Wirkweisen darstellt.

Einen umfassenden Überblick zum Thema bietet die aktuelle Neuerscheinung ›Das große Buch der Klosterheilkunde‹. Darin ist der aktuelle Kenntnisstand zum Vorbeugen, Behandeln und Heilen mit Hilfe der Klostermedizin versammelt. Neben mehr als 70 Porträts der wichtigsten Heilkräuter und -pflanzen liefert das umfangreiche Werk auch präzise Rezepturen, um die Pflanzenarznei erfolgreich selbst zu Hause anwenden zu können. Darüber hinaus findet sich ein lesenswerter Überblick zur Geschichte der Klostermedizin und ihrer wichtigsten Vertreter.

Kilian Saum, Bernhard Uehleke, Johannes Gottfried Mayer: Das große Buch der Klosterheilkunde. Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen. Vorbeugen, behandeln und heilen, Zabert Sandmann Verlag 2013, 344 S., geb., 19,95 €.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!