Platzeck erhält Rote Karte für Dienstwagen

Potsdam (dpa). Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) ist nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe (DUH) der größte Klimasünder unter Brandenburgs Spitzenpolitikern. Die Organisation nahm in einer gestern vorgestellten Untersuchung 171 Dienstwagen von Politikern bundesweit unter die Lupe. Platzecks Wagen, ein Mercedes Benz mit 278 PS, kommt auf 188 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer. Der Ministerpräsident erhielt als einziger im Kabinett die Rote Karte der DUH dafür, dass sein Wagen den EU-Zielwert von 130 Gramm um mehr als 40 Prozent übersteigt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung