Stärkere Bankenregulierung kommt

EU-Parlament beschließt Deckelung von Bankerboni und höhere Eigenkapitalregeln

Kreditinstitute sollen nach dem Willen des EU-Parlaments besser gewappnet gegen neuen Krisen sein.

Ab 1. Januar 2014 gelten strengere Regeln für Europas Geldhäuser. Das beschloss das Europäische Parlament am Dienstag mit großer Mehrheit. »Die neuen Regeln sind die umfassendste und tiefgreifendste Bankenregulierung in der Geschichte der EU«, kommentierte der konservative Vizepräsident des Parlaments, Othmar Karas, den Beschluss. Der Beschluss sei deswegen ein »Erfolg für den Binnenmarkt«. Die neuen Regeln gelten für alle 8200 Banken der EU. Sie müssen künftig mehr Eigenkapital vorhalten und dürfen ihren Angestellten nicht mehr beliebig hohe Boni auszahlen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: