Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Friedrich rät zu Besonnenheit

Vorratsdatenspeicherung von Union aufgewärmt

Berlin (nd-Heilig). Das Bundesinnenministerium informierte in der gestrigen Sitzung des Bundestagsinnenausschusses über mögliche deutsche Reaktionen auf den Bombenanschlag in Boston. Minister Hans-Peter Friedrich (CSU) und seine Experten sehen demnach keine Notwendigkeit zu verstärkten Sicherheitsbemühungen bei ähnlichen sportlichen Ereignissen in Deutschland. Betont wurde, dass man mit den US-Sicherheitsbehörden im engen Kontakt stehe.

Der Innenexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl, hatte ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.