Falco unsterblich

Leben des Musikers wird als Tanzstück präsentiert

  • Von Birgit Reichert
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Fast jeder kennt sie, Falcos Hits »Rock Me Amadeus« und »Der Kommissar«. Das Leben des österreichischen Pop- und Rockstars kommt jetzt in Trier erstmals als Tanzstück auf die Bühne. Mit dabei ist das Falco-Double Alexander Kerbst - am Mikrofon.

Rund 15 Jahre nach dem Tod des österreichischen Pop- und Rockstars Falco kommt sein Leben als Tanzstück auf die Bühne. Morgen feiert das Theater Trier die Uraufführung von »Falco – The Spirit Never Dies«: »Es wird keine bunte Revue, sondern eine Auseinandersetzung mit der Persönlichkeit Falco«, erläuterte der Dramaturg des Stücks, Peter Oppermann, in Trier. Im Fokus sollen Falcos (1957-1998) kometenhafter Aufstieg in jungen Jahren und seine späteren Probleme mit Frauen, Drogen und Alkohol stehen.

»Wir bewegen uns weitgehend chronologisch an der Biografie Fa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 289 Wörter (1926 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.