Folgekosten als Käuferfalle

Wohnungskauf

Wohnungseigentum ist begehrt wie selten, als sichere Geldanlage in Zeiten der schwelenden Finanzkrise oder als Schutz gegen ungebremsten Mietanstieg. Wie auch immer: Wer nur den Kaufpreis und seine Finanzierung im Auge hat, kann böse Überraschungen erleben.

Es sind unerwartete Folgekosten, etwa für Sanierungen, die die finanziellen Möglichkeiten übersteigen können und so den Verkauf oder sogar die Versteigerung erzwingen - mit hohen Verlusten. Wie Wohnungskäufer sich davor schützen, sagt der Verbraucherschutzverein wohnen im eigentum e. V.

Zeit lassen!

Nach dem Beurkundungsgesetz soll der Käufer den Entwurf des notariellen Kaufvertrags zwei Wochen vor dem Notartermin zur Prüfung bekommen. Diese Frist wird oft nicht eingehalten. Demnächst soll ein Gesetz für Besserung sorgen. Aber einstweilen muss der Käufer selbst auf die Einhaltung der Frist achten - und die Zeit für die Prüfung des Kaufobjekts nutzen. Der Vertrag sagt nichts über mögliche finanzielle Folgerisiken des Kaufs.

Stichwort Verfassung der Eigentümergemeinschaft: Ist sie nicht dem Notarvertrag beigefügt, muss man sie vom Verkäufer verlangen. Dort finden sich Informationen wie Kostenverteilungsschlüssel oder o...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 621 Wörter (4159 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.