Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Zweierlei Lehrer (II)

Koblenzer Gericht: Weniger Geld für gleiche Arbeit

Koblenz (epd/nd). Eine Hauptschullehrerin aus Rheinland-Pfalz ist vor dem Verwaltungsgericht Koblenz mit ihrer Klage nach gleichem Geld für gleiche Arbeit gescheitert. Die aus dem Westerwald stammende Frau war nach der Abschaffung der Hauptschulen in Rheinland-Pfalz an einer Realschule plus eingesetzt und verdiente dort etwa 350 Euro weniger als ihre Kollegen mit Realschullehrer-Ausbildung. Die Koblenzer Richter verwiesen in einer Mitteilung vom Dienstag auf den »weiten Gestaltungsspielraum« des Gesetzgebers bei der Beamtenbesoldung. Das Land verstoße nicht gegen den Gleichheitsgrundsatz, wenn es Hauptschullehrer an Realschulen nicht höher einstuft. (AZ: 6 K 992/12.KO).

Die Lehrerin hatte argumentiert, da sie überwiegend die gleiche Arbeit verrichte wie ihre besserverdienenden Kollegen, müsse sie als Realschullehrerin mit einer höheren Besoldungsgruppe eingestellt werden oder zumindest eine entsprechende Zulage erhalten. Laut Gericht ist die unterschiedliche Besoldung jedoch durch die unterschiedliche Ausbildung gerechtfertigt. Die Lehrerin habe zudem eine Aufstiegsprüfung ablegen können, habe aber darauf verzichtet. Gegen das Urteil ist Berufung möglich.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln