Hungerstreik in JVA Goldlauter beendet

Erfurt (dpa/nd). Fast alle Häftlinge im Gefängnis Suhl-Goldlauter haben ihren Hungerstreik bis zum Dienstagabend nach Behördenangaben beendet. Am Montag hatten 20 Insassen in der Haftanstalt nicht am Essen teilgenommen. Sie wollten damit die Öffnung des Sportraums im Gefängnis erreichen, der wegen Instandsetzungsarbeiten noch bis Anfang nächster Woche geschlossen bleibt. Der Grund für die Instandsetzungsarbeiten sind nach Behördenangaben Schmierereien mit Drohungen und Beleidigungen gegen Bedienstete an den Wänden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung