Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

DSO spielt russisch

(dpa). Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin (DSO) setzt in der kommenden Saison auf selten gespielte Werke der russischen Klassik. In der Spielzeit 2013/14 werde das Orchester unter Leitung von Generalmusikdirektor Tugan Sokhiev unter anderem eher unbekannte Werke ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.