Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Wissen, punkten, gewinnen

Gewinnspiel: APRIL WOCHENRUNDE 4

  • An vier Wochenenden stellen wir jeweils drei Fragen. Sie beziehen sich auf historische Daten der Folgewoche.
  • Für jede richtige Antwort gibt es drei Punkte, bei drei Richtigen einen Zusatzpunkt.
  • Die Punkte der vier Spielwochenenden werden für Jede und Jeden im »nd« gesammelt.
  • Am Monatsende gewinnen die meisten Punkte; bei Gleichstand wird unter Ausschluss des Rechtsweges gelost. Die drei Gewinner werden mit Namen und Wohnort veröffentlicht.
  • Lösungen der jeweiligen Wochenrunde bis Donnerstag an: zeitgenuss@nd-online.de oder Fax: (030) 29 78- 1600 oder »neues deutschland«, Kennwort Zeitgenuss, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin.

GEWINNE BEIM APRILSPIEL
1. PREIS: Musik-Center mit allen Wiedergabemöglichkeiten, 2-Band-Radio, 100 Watt Leistung.
2. PREIS: Werkzeugkoffer, 99-teilig.
3. PREIS: »Schmerzliche Heimat - Deutschland und der Mord an meinem Vater« von Semiya Simsek, Rowohlt, Berlin, 2013.


NEUE FRAGEN

Wer?
Niemand trägt auf einer Party so viel zur Unterhaltung bei wie diejenigen, die gar nicht da sind.
- Wer schrieb es?

Welcher?
Am 30. April 2004 zeigte ein US-Sender erstmals Fotos, auf denen US-Soldaten Gefangene im irakischen Gefängnis Abu Ghraib folterten.
- Welcher hoher US-Jurist hatte das zuvor legitimiert?

Wodurch?
Am 3. Mai 1328 wurde die Autonomie Schottlands rechtskräftig.
- Wodurch?


AUFLÖSUNG der 3. Aprilrunde
Ausgabe vom 20./21.4.

Wer? - Anne Louise Germaine de Staël-Holstein (22. April 1766 - 14. Juli 1817), franz. Schriftstellerin, Begründerin der Literatursoziologie und vergleichenden Literaturwissenschaft.

Welche? - Abgesetzt wurden Gregor XII., Benedikt XIII. und Johannes XXIII., zu Martin V. gewählt wurde Oddo di Colonna (1368 - 20. Februar 1431).

Wo? - Im spanischen Pavillon bei der Weltfachausstellung in Paris (24. Mai - 25. November 1937).

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln