Werbung

Watson und Crick doppelt nominiert

London (AFP/nd). Die Entschlüsselung der DNA-Struktur vor 60 Jahren brachte später die Nobelpreiskomitees in Verlegenheit. Die drei Wissenschaftler Francis Crick, Maurice Wilkins und James Watson wurden 1962 mit dem Medizin-Nobelpreis geehrt - vorgeschlagen waren sie zur gleichen Zeit aber auch für den Chemie-Nobelpreis, wie es in einem am Mittwoch im britischen Fachmagazin »Nature« veröffentlichten Artikel heißt. Die Doppelnominierung geht laut Alexander Gann und Jan Witkowski vom Cold Spring Harbor Laboratory (USA) aus einem Brief des französischen Genetikers Jacques Monod hervor.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung