P+S-Werft Wolgast übergab letztes Schiff

Wolgast (dpa/nd). Auf der Wolgaster Peene-Werft ist am Freitag der letzte Schiffsneubau unter der Flagge der P+S-Werften übergeben worden. Es handelt sich dabei um ein Schiff für die schwedische Küstenwache. Der 90 Millionen Euro schwere Auftrag über den Bau von vier baugleichen Schiffen, die zur Grenzsicherung, Schiffskontrolle und dem Fischereischutz eingesetzt werden sollen, war bereits 2008 vergeben worden. Zum 1. Mai geht der Schiffbaubetrieb an die Lürssen-Gruppe.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung