Irakische Einheiten erobern Stadt zurück

Kirkuk (AFP/nd). Nach den blutigen Unruhen im Irak sind Sicherheitskräfte am Freitag wieder in eine tagelang von Bewaffneten besetzte Stadt im Norden des Landes eingerückt. Wie von amtlicher Seite mitgeteilt wurde, hatten die Bewaffneten unter Vermittlung von Regierungsvertretern und Stammesältesten zugesagt, sich aus Sulaiman Bek in der Provinz Salaheddin zurückzuziehen. In der Stadt leben überwiegend turkmenische Sunniten.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung