Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Informiert statt »armgespeist«

Aktionsbündnis lädt Bürger zu Kritik an Tafeln ein

(nd). Champagner gratis statt wie sonst Bratwurst aus dem Bauchladen gab es gestern vorm Brandenburger Tor. Dort begannen die Aktionstage »Armgespeist: 20 Jahre Tafeln sind genug!« mit einer Parodie auf die Armenküchen. Für das Wochenende hat das »Kritische Aktionsbündnis 20 Jahre Tafeln« kostenlose Workshops, Stadtrundfahrten und ein HartzIV-Theaterstück geplant.

Kritik übt das Bündnis an der »Vertafelung der Gesellschaft«: Statt wirksame Maßnahmen gegen Armut zu treffen, verlasse sich die Politik immer stärker auf das »Almosensyste...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.