Kalender auf Gefäßen aus der Bronzezeit

Zossen (dpa). Das Archäologische Landesmuseum in Wünsdorf zeigt von heute an ein seltenes Gefäß aus der Bronzezeit (2200 bis 800 vor Christus). In ganz Europa gibt es nur noch elf solcher Gefäße, erklärte Sprecher Christof Krauskopf. Zwei der Gefäße stammen aus der Prignitz. Auf ihnen befinden sich 354 beziehungsweise 356 Buckel, die als Kalender der Zählweise von Mond- und Sonnenjahr entsprechen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung