Werbung

Mitglieder von »Blood & Honour« aktiv

Erfurt (dpa/nd). Viele ehemalige Mitglieder der verbotenen Neonazi-Gruppe »Blood & Honour« (B&H) sind weiter in der rechten Szene aktiv. Seit dem Verbot im Jahr 2000 sei rund die Hälfte der früher etwa 30 Thüringer B&H-Aktivisten vor allem in der Musikszene zu finden, teilte die Thüringer LINKE-Fraktion gestern unter Berufung auf Landtagsantworten des Innenministeriums mit. 16 Verdachtsfälle auf Fortführung einer verbotenen Vereinigung hätten sich nicht erhärten lassen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!